Nach Nicolaus' Zeit und dennoch sehenswert

Das Büro der Nicolaus Gercken Stiftung in der der Großen St. Ilsen Str. 22 ist immer einen Besuch wert. Gleiches gilt für das Kunsthaus, das Kulturhaus (vormals Klubhaus der Erdgasarbeiter) und das Geburtshaus von Jenny Marx geb.  Johanna Bertha Julie Jenny Edle von Westphalen.

Posthalterei, Große St. Ilsen Str 22, erbaut 1730.
Kunsthaus, erbaut 1903 als Mädchengymnasium, Neuperverstr. 18.
Geburtshaus von Jenny Marx, Jenny-Marx Str. 20, erbaut 1730.
Kulturhaus, Vor dem Neuperver Tor 10, erbaut im 20.Jh..
Adler Apotheke Neuperver Str. 24, Stammhaus der Gerckens in der Neustadt seit Georg Gercken (1656-1726). Lt Haestsko Stadtplan von 1725 ist es das Haus Nr 151. Der Stifter hat das Haus wahrscheinlich nicht gesehen. Es wurde später erbaut.