Wir fördern Bildung.

Seit 1607.

Nicolaus III Gercken (1555 – 1610) war ein aus Salzwedel stammender Rechtsanwalt und Syndicus des Domkapitels in Magdeburg.  Seine Gattin Margaretha und er blieben kinderlos. Er hinterließ eine Stiftung, die sich nach dem Ableben seiner Gattin die finanzielle Förderung der Bildung der Nachfahren seines Großvaters zum Ziel gesetzt hat. Aus Landpachteinnahmen unterstützt die Stiftung seit 1648 junge Familianten finanziell.  Der Großvater des Stifters hatte 40 Enkel. Von 1610 bis heute wurden rund 8300 Familianten erfasst.   Späthumanismus. Treue und Untreue. Krieg und Frieden. Zerstörung und Wiedererrichtung der Stiftung. Diese Webseite erzählt ihre spannende Geschichte.